Campaigning Training … Internet nutzen

futureins.de-Website

futureins.de: Verbraucher können ihre Zustimmung zur Aktion auch online bekunden.

futureins.de-Bildergalerie

Vor-Ort-Zustimmer der Aktionen können sich auf der Website noch einmal Ihr Zustimmungsfoto anschauen, es ausdrucken oder versenden.

futureins.de-Newsletter

Ein regelmäßiger Online-Newsletter informiert über neue Aktionen und Hintergründe.

Das Internet als Schlüssel

Kampagnenbegleitende Onlinemedien schaffen eine nicht zu übertreffende Aktualität und Reichweite bei relativ geringem Kostenaufwand.

Aufgrund der Interaktivität des Mediums sind Sie in der Lage, ein Mehrfaches an Informationen und Werkzeugen anzubieten, ohne die Menschen zu erschlagen. Wenn Sie es geschickt anstellen, befriedigen Sie die Informationswünsche von »Weniglesern« sowie von »Powerusern« gleichermaßen. Und mit einem guten Onlinekonzept gelingt es Ihnen, zusätzliche Zustimmer zu Ihrer Botschaft zu finden.
 

Allgemeine und aktionsnahe Informationen

Nutzen Sie einen eigenen Internetauftritt vor allem, um Ihre Botschaft zu transportieren. Sie haben dort die Möglichkeit, neben allgemeinen Informationen zum Thema die Aktionen vor Ort zu begleiten und zu dokumentieren. So wird die Zustimmung, die Sie bei den regionalen Aktionen sammeln, auch online wirksam und den Zustimmern, wie auch Interessierten, möglichst prominent präsentiert. Über ein Forum oder in anderer Form können Sie den Besuchern anbieten, auch online ihre Zustimmung abzugeben und öffentlich zu machen.
 

Querverlinken

Sie sollten stets, um die Reichweite zu erhöhen, Kooperationen mit anderen (möglichst populären) Internetseiten eingehen. Schaffen Sie es, dass Links oder Banner dort (kostenfrei) platziert werden, die auf Ihre Aktionsseiten verweisen, erreichen Sie darüber zusätzliche potentielle Zustimmer zu Ihrer Botschaft.
 

Kontakt halten

Noch ein Newsletter? Trotzdem: Über die Einbindung eines kostenlosen und unverbindlichen Online-Newsletters, der regelmäßig über Neuigkeiten und Entwicklungen informiert, geben Sie Ihren Zustimmern die Möglichkeit, informiert zu bleiben.
Auch ständige Aktualisierungen der Internetinhalte sind ein Anreiz, die Seiten häufiger zu besuchen und an andere weiterzuempfehlen.
 

Zielgruppenaffin denken

Beachten Sie stets, dass Sie sämtliche Medien auf Ihre Zielgruppe zuschneiden. Mit dem Internet erreichen Sie bevorzugt jüngere Menschen. Diesen sollten Sie dann auch internetgerechte Inhalte und interaktive Mehrwerte bieten.

Aber auch ältere Menschen sind immer häufiger online und wenn man ihnen einen leicht bedienbaren und verständlichen Internetauftritt bietet, wird man meist mit unerwarteter Resonanz belohnt.
 

  • Beantworten Sie zur Übung folgende Fragen:
  • Welche Internetseiten besuchen Sie am häufigsten und warum?
  • Welche Elemente einer Internetseite nützen Ihnen am meisten?
  • Welche Elemente stören Sie am meisten?
  • Lesen Sie gerne lange Texte am Bildschirm/im Internet?
  • Welche interaktiven Mehrwerte passen zu Ihrer Botschaft?
  • Welche Ihrer Kampagnenpartner könnten auch online eine Hilfe sein?
© Verbraucherzentrale NRW  …  Mintropstraße 27 … 40215 Düsseldorf  …  T: (0211) 38 09 - 229  …  F: (0211) 38 09 - 107  …  E-Mail: dirk.wendland@vz-nrw.de