Campaigning Training … Nutzen geben

Kind mit Batterieprüfer

Mit dem Batterieprüfer können Verbraucher ihre Batterien zuhause testen, nur die leeren landen dann in der Sammelbox.

Der Saisonkalender

Mit dem Saisonkalender wissen die Zustimmer der Kampagne »Mmh… so frisch!« immer, welches Obst oder Gemüse sie aktuell aus heimischem Anbau genießen können.

Vorderseite Spritspar-Aufkleber

Nützliches Helferlein: Ein Aufkleber erinnert Autofahrer an den korrekten Druck ihrer Reifen. Denn so lässt sich Sprit sparen.

Rückseite Spritspar-Aufkleber

Rückseite des Spritspar-Aufklebers: Einfach die optimalen Luftdruckwerte eintragen und an die Windschutzscheibe kleben. So sind sie immer im Blick!

Belohnen Sie und helfen Sie Ihren Zustimmern, die erhaltene Botschaft umzusetzen

Ihnen ist es gelungen, Ihre Zielgruppe aufmerksam zu machen und sie zu motivieren, Ihrer Botschaft zuzustimmen. Nun kommt es darauf an, ihr dabei zu helfen, ihr Versprechen einzulösen. Damit wird es wahrscheinlicher, dass die Zustimmer das beabsichtigte Verhalten zeigen. Geben Sie den Menschen nach deren Zustimmung etwas, womit sie diese nach Möglichkeiten direkt in Taten umsetzen können - und eben nicht das klassische Giveaway wie den Bleistift oder den Luftballon.

Im Idealfall dient dieses Instrument dazu, auch andere zu überzeugen. Je innovativer, lebenspraktischer und enger verzahnt mit der Zustimmung, desto höher ist der Reminder-Effekt. Und je ungewöhnlicher und anders (natürlich homöopathisch dosiert, denn wir wollen ja niemanden verschrecken), desto höher ist die Aufmerksamkeitswirkung.
 

Futureins-Beispiele gefällig?

Der Reminder:
Chip für den Einkaufswagen mit dem FSC-Siegel
Wertige Rezeptkarte, auf der gleichzeitig das Bio-Siegel abgebildet ist
Probeheft mit dem »richtigen« Siegel und einem Info-Aufkleber
Haushaltssammelbox und kleiner Batterietester
kleiner Einkaufsblock, auf dem einige faire Info-Aufkleber schon eingedruckt sind
Aufkleber für die Windschutzscheibe, in dem die optimalen Luftdruckwerte eingetragen werden können

 

  • Beantworten Sie zur Übung folgende Fragen:
  • Welches Verhalten sollte Ihr Reminder unterstützen?
  • Sollte ein Reminder in erster Linie Information transportieren?
  • In welcher Situation soll Ihr Reminder an die Botschaft erinnern? Tut er das wirklich?
  • Haben Sie selbst schon einmal eine Erinnerungshilfe in die Hand gedrückt bekommen? Haben Sie sie noch?
© Verbraucherzentrale NRW  …  Mintropstraße 27 … 40215 Düsseldorf  …  T: (0211) 38 09 - 229  …  F: (0211) 38 09 - 107  …  E-Mail: dirk.wendland@vz-nrw.de