Campaigning Training … Voraussetzungen

Ein Schulhof voller jugendlicher Zustimmer

Auf die Kernzielgruppe fokussierte Aktionen sorgen für maximale Unterstützung. Schüler erreicht man beispielsweise hervorragend mit Comics und Spielen.

Die Räume der der Verbraucherberatung

Beratung der Verbraucherzentrale NRW: Kompetente Ansprechpartner sind Teil einer glaubwürdigen Kommunikation.

Zustimmer mit einem »JA«

Wenn das Gesamtpaket stimmt, sagen die Verbraucher zu Ihrer Botschaft gerne »ja«.

Die Voraussetzungen für erfolgreiches Campaigning

Sie wollen bei Ihrer Zielgruppe einen bleibenden Eindruck hinterlassen? Dafür reicht es heute nicht mehr aus, nur Absender von reiner Information zu sein. In veränderten Medienwelten müssen Sie aktiv und verbindlich an der öffentlichen Diskussion teilnehmen.

Themen müssen von Ihnen besetzt und kommuniziert werden. Nutzen Sie die öffentliche Kommunikation kreativ. Und das nicht nur einmal, sondern im besten Fall als Serie von Aktionen und/oder Kommunikations-Ereignissen. Damit erhöhen sie die Chance, bei den Menschen Aufmerksamkeit zu wecken, die für Ihre Botschaft empfänglich und erreichbar sind. Und das wiederum ist die Voraussetzung dafür, dass Menschen Ihrer Botschaft zustimmen und sie dann auch umsetzen.

Dazu muss allerdings die richtige Kommunikation und die richtige Aktion für die richtige Botschaft im öffentlichen Raum gefunden werden. Erste Anforderung: Aus einem strategisch definierten und intensiv erforschten Thema gilt es, die zentrale Botschaft zu destillieren. Ist diese eine griffige Botschaft gefunden, wird sie zur Grundlage für alle weiteren Aktionen, Aktivitäten und Materialien.

  • Tipps:
  • Wer sind Ihre Kunden? Wählen Sie nach Möglichkeit eine Zielgruppe und konzipieren Sie die Campaigning-Aktion nach deren Bedürfnissen: Was kennzeichnet die Zielgruppe? Wie informiert sie sich? Was interessiert sie?
  • Was ist Ihre Botschaft? Verwenden Sie als Kommunikationsbasis immer nur eine verdichtete und strategisch gewählte Botschaft. Konzipieren Sie erst dann darauf aufbauend die Aktionen, Materialien und Medien. Denn in allem, was Sie während Ihrer Aktion und Ihrer Kommunikation tun, sollte Ihre Botschaft sichtbar werden.
  • Weg mit dem Infotisch! Sprechen Sie Ihre Zielgruppe möglichst unmittelbar an. Das erfordert kontaktfreudige Campaigner mit ausgeprägten kommunikativen Fähigkeiten.
  • Ab ins Netz! Wenn Sie die Möglichkeit zur Online-Begleitung Ihrer Aktivitäten haben, nutzen Sie diese. Sie können so dafür sorgen, dass Ihre Direktkontakte Ihnen im Internet zum zweiten Mal begegnen. So wird der Aufmerksamkeitsfluss in Gang gehalten.
  • Falls sie die Gelegenheit haben, mit Agenturen zusammenzuarbeiten, legen Sie größten Wert auf ein professionelles Briefing. Legen Sie Strategie, Zielgruppe und Botschaft vorher fest. Damit vermeiden Sie den für die Agenturen sehr lukrativen Einsatz zu vieler konventioneller Mittel.
© Verbraucherzentrale NRW  …  Mintropstraße 27 … 40215 Düsseldorf  …  T: (0211) 38 09 - 229  …  F: (0211) 38 09 - 107  …  E-Mail: dirk.wendland@vz-nrw.de